Umfrage: Mehrheit befürwortet flexiblere Arbeitszeiten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Mehrheit der Deutschen befürwortet eine flexiblere Gestaltung der Arbeitszeit. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“. Demnach sind drei von vier Personen einverstanden, die Wochenarbeitszeit bei Bedarf auf vier, fünf oder sechs Tage zu verteilen.

Lediglich 17 Prozent sind dagegen. Die Arbeitgeberverbände hatten sich in dieser Woche für eine flexiblere Lösung durch Wochenarbeitszeit ausgesprochen. Auch der Handwerkerverband und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) schlossen sich der Forderung an. „Gerade angesichts der Digitalisierung der Arbeitswelt sind wir dafür, im Arbeitszeitgesetz von einer täglichen auf eine wöchentliche Höchstarbeitszeit umzustellen“, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) Hans Peter Wollseifer gegenüber „Bild am Sonntag“. „Gerade Handwerksbetriebe brauchen mehr Flexibilität, um den zunehmend individuellen Bedürfnissen ihrer Kunden nachkommen zu können.“ Für die Umfrage wurden am 3. Januar insgesamt 501 Personen befragt. Die genauen Fragestellungen lauteten: „Was halten Sie von dem Vorschlag einer flexibleren Arbeitszeit, so dass die Wochenarbeitszeit bei Bedarf etwa auf vier, fünf oder sechs Tage verteilt werden kann? Sind Sie dafür oder dagegen?“ 75 Prozent waren dafür.

Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur