Umfrage: Machtfülle der Sparten-Gewerkschaften für jeden Zweiten zu groß

Streik, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Streik, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Sparten-Gewerkschaften wie die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) oder die Piloten-Vereinigung Cockpit haben nach Ansicht von knapp der Hälfte der Deutschen (49 Prozent) zu viel Macht. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin „Focus“ vertraten 37 Prozent die gegenteilige Ansicht. Dass die Machtfülle der kleinen Gewerkschaften zu groß ist, denken vor allem die Westdeutschen (53 Prozent), in Ostdeutschland sind 31 Prozent dieser Ansicht.

Unter den Anhängern der Union vertreten 70 Prozent diese Meinung, bei Sympathisanten von Grünen und AfD sind es 53 Prozent, im Lager der SPD 44 Prozent und in dem der Linkspartei 29 Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte am 15. und 16. Oktober für „Focus“ 989 repräsentativ ausgewählte Personen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige