Umfrage: Klare Mehrheit für Einführung des Mindestlohns

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Eine klare Mehrheit von 88 Prozent der Bundesbürger hat sich in einer Umfrage für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns ausgesprochen. Lediglich zehn Prozent der Befragten im ARD-„DeutschlandTrend“ gaben an, gegen die Einführung eines Mindestlohns zu sein. Umstritten ist allerdings die Frage, ob es für einzelne Gruppen wie zum Beispiel Praktikanten oder Saisonarbeiter Ausnahmeregelungen geben soll: 51 Prozent der Befragten lehnen derartige Ausnahmeregelungen ab.

Ähnlich viele, 46 Prozent, sprechen sich für Mindestlohn-Ausnahmen aus. 26 Prozent der Befragten sind zudem der Ansicht, dass durch die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns eine größere Zahl von Arbeitsplätzen wegfällt. 68 Prozent glauben das nicht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige