Umfrage: Jeder Dritte durch Schmerzen im Alltag eingeschränkt

Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Akute Schmerzen beeinträchtigen das tägliche Leben: Jeder dritte Deutsche ist einer Forsa-Umfrage im Auftrag von Aspirin zufolge schon einmal aufgrund von Schmerzen im Berufs- oder Privatleben ausgefallen. Zwei Drittel der Betroffenen berichten, dass sie wegen akuter Schmerzen schon einmal nicht zur Arbeit gehen konnten. Auch das Privatleben ist betroffen: So berichten 61 Prozent der Betroffenen, dass sie wegen akuter Schmerzen schon einmal die Hausarbeit vernachlässigt haben; 56 Prozent verschoben deshalb sogar die Sportstunde.

Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen leiden unter den Schmerzen: 39 Prozent der betroffenen Frauen und 22 Prozent der Männer berichten, dass bei ihnen das Liebesleben wegen akuter Schmerzen schon einmal auf der Strecke blieb. Auch Verabredungen mit Freunden oder Familientreffen wurden bei 50 Prozent der Betroffenen schon einmal aus diesem Grund abgesagt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige