Umfrage: GroKo büßt in Wählergunst ein

Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel und Sigmar Gabriel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Parteien der Großen Koalition kommen laut einer Umfrage in der Wählergunst zunehmend schlechter weg. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die SPD nur noch auf 23 Prozent, wie aus dem aktuellen INSA-Meinungstrend für „Bild“ (Dienstag) hervorgeht. Das sind zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Der Koalitionspartner CDU/CSU büßt einen halben Punkt auf 39,5 Prozent ein. Die Linke verliert einen Punkt auf neun Prozent, die Grünen gewinnen einen Prozentpunkt auf elf Prozent. Die AfD kommt in der Wählergunst stabil auf sechs Prozent. Die FDP würde mit 3,5 Prozent (plus 0,5 Punkte) am Einzug in den Bundestag scheitern. Für den INSA-Meinungstrend wurden vom 5. bis zum 8. September 2014 insgesamt 2.030 Bürgerinnen und Bürger befragt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige