Umfrage: FDP sackt in Wählergunst weiter ab

Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die FDP sackt einer Umfrage im Auftrag der „Bild-Zeitung“ (Dienstag) zufolge in der Wählergunst weiter ab. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, kämen die Liberalen demnach nur noch auf drei Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche.

Auch die SPD verliert einen Punkt auf 24 Prozent. Zulegen kann die Union in der Umfrage: CDU/CSU steigen in der Wählergunst gegenüber der Vorwoche um einen Punkt auf 40,5 Prozent. Die Linkspartei gewinnt einen halben Punkt auf neun Prozent hinzu. Grüne und AfD verharren unverändert bei elf Prozent und sechs Prozent. Die AfD habe inzwischen eine stabile und doppelt so starke Wählerschaft wie die FDP, sagte INSA-Chef Hermann Bunkert der „Bild“. Die Liberalen entfernten sich immer weiter von der Fünf-Prozent-Hürde.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige