Umfrage: Deutsche sehen sich noch immer als "gespaltenes Volk"

Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Auch fast 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer sehen sich die Deutschen als ein „gespaltenes Volk“. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag von „Bild am Sonntag“ glauben 56 Prozent der Deutschen (60 Prozent im Osten, 55 Prozent im Westen) nicht, dass sich das Motto der Wiedervereinigung „Wir sind ein Volk“ mittlerweile erfüllt hat, 43 Prozent sehen das anders. 76 Prozent der Deutschen glauben, dass sich Westdeutsche und Ostdeutsche in ihrem Denken und Handeln noch immer unterscheiden, nur 22 Prozent glauben das nicht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige