Umfrage: Deutsche halten Russland für bedrohlicher als die USA

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für 42 Prozent der Deutschen stellt die Außenpolitik Russlands eine Bedrohung dar, für 29 Prozent der Bevölkerung die Außenpolitik der USA. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus. Die Deutschen in den neuen Bundesländern sehen die Außenpolitik der Vereinigten Staaten deutlich kritischer: Sie halten diese zu 38 Prozent für eine Bedrohung, die Bevölkerung im Westen lediglich zu 26 Prozent.

Besonders amerikakritisch sind die Anhänger der Linkspartei: Sie halten die US-Außenpolitik zu 62 Prozent für bedrohlich. Die Außenpolitik Russlands finden sowohl Ostdeutsche (zu 40 Prozent) als auch Westdeutsche (43 Prozent) bedrohlicher als die der USA.

Demonstrantin mit Friedensplakat, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Demonstrantin mit Friedensplakat, über dts Nachrichtenagentur