Umfrage: Auto nur für zwei Prozent der Deutschen reines Statussymbol

Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Ein eigenes Auto ist nur für zwei Prozent der Deutschen ein reines Statussymbol: 64 Prozent der Bundesbürger dagegen schätzen das Automobil vor allem als Garant für Mobilität und Unabhängigkeit, ergab eine Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von „pkw.de“. Für Frauen spielt dabei der Faktor Mobilität eine noch größere Rolle beim Autokauf als für Männer: 67 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen nannten ihn an erster Stelle, während es bei den Männern 60 Prozent waren. Alternative, umweltfreundliche Antriebe spielen als Kaufentscheid praktisch keine Rolle: Nur für vier Prozent der Befragten sind „grüne Motoren“ das wichtigste Kriterium beim Kauf eines neuen Fahrzeugs.

An vorderster Stelle steht der Umfrage zufolge mit 35 Prozent der Kaufpreis, gefolgt von Marke und Modell (16 Prozent), Sicherheit (elf Prozent), Fahrverhalten und Leistung (zehn Prozent) sowie Komfort und Ausstattung (neun Prozent). Für zwölf Prozent Bundesbürger ist der Kraftstoffverbrauch beim Autokauf ausschlaggebend.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige