Umfrage: 57 Prozent bedauern Jamaika-Aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 57 Prozent der Bundesbürger bedauern, dass eine Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen nicht zustande gekommen ist. Das ist das Ergebnis einer am Montag von Infratest im Auftrag der ARD durchgeführten Umfrage. 31 Prozent begrüßen es hingegen, dass „Jamaika“ nicht zustande kommt.

Nach Meinung von 32 Prozent der Befragten ist in erster Linie die FDP dafür verantwortlich, dass die Gespräche gescheitert sind. 18 Prozent sehen die Schuld bei der CSU, 15 Prozent bei den Grünen, nur neun Prozent bei der CDU. 55 Prozent der SPD-Anhänger sind zudem der Meinung, dass die Sozialdemokraten an ihrer Position festhalten sollten – und nicht in eine „GroKo“ gehen. 33 Prozent der SPD-Wähler sagen, dass ihre Partei für eine Koalition mit der Union zur Verfügung stehen sollte.

Merkel bei den Sondierungsverhandlungen 2017, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Merkel bei den Sondierungsverhandlungen 2017, über dts Nachrichtenagentur