Ulm/Krumbach – Zwei mutmaßliche Drogendealer vergangene Woche festgenommen

Ulm/Lkrs. Günzburg/Krumbach | 29.11.2011 | 11-1520

rauschgift-0Zwei mutmaßliche Drogenhändler haben Fahnder der Kriminalpolizei Ulm und Memmingen festgenommen und insgesamt 1.000 Gramm Amphetamin sichergestellt. Gegen beide Männer ergingen mittlerweile Haftbefehle. Am Dienstag, 22.11.2011, vergangener Woche kontrollierten Beamte der Ulmer Kriminalpolizei im nördlichen Alb-Donau-Kreis ein Fahrzeug. Im Rucksack des 20-jährigen Beifahrers fanden die Beamten 500 Gramm Amphetamin, kleine Mengen davon hatte er zudem in seiner Geldbörse. Neben der illegalen Droge stellten die Ermittler bei dem Verdächtigen zwei Digitalwaagen sicher. Gegen den Fahrer ergab sich bei den Ermittlungen kein Tatverdacht. Dieses Amphetamin soll der 20-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen von einem 27-Jährigen aus dem Raum Krumbach/Schwaben, Lkrs. Günzburg, bekommen haben. Diesen Mann nahm die Kriminalpolizei Memmingen am folgenden Tag vorläufig fest. 500 Gramm Amphetamin, die er in einem Versteck deponiert hatte, stellten die bayerischen Kripobeamten sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft.

Memmingen wurde der 27-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ einen Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an. Der 20-Jährige aus dem Alb-Donau-Kreis wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm dem Haftrichter beim Amtsgericht Ulm vorgeführt. Auch hier erging ein Haftbefehl. Er wurde aber unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Beide Männer sehen jetzt Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln entgegen.

Anzeige