Ulm – Zwei Arbeiter mit Schwefelsäure mittelschwer verletzt

Ulm/Donau | 24.09.2011 | 11-1045

Rettungswagen-BlaulichtBei einer Ulmer Firma in der Weststadt musste ein Galvanik-Behälter gewartet werden. Deshalb waren zwei Arbeiter am Samstagmittag, 24.09.2011, damit beschäftigt, an der Maschine entsprechende Arbeiten auszuführen. Aus bislang unbekannter Ursache platzte dabei gegen 12.00 Uhr ein mit 96-prozentiger Schwefelsäure gefülltes Rohr und bespritzte die beiden 40 und 41-jährigen Männer.

 

Sie wurden mit mittelschweren Verätzungen in eine Ulmer Klinik eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Anlage wird bis zur Klärung der Ursache außer Betrieb gesetzt. Die Ermittlungen hierzu laufen.

Anzeige