Ulm – Zwei 19-Jährige in Untersuchungshaft – ein Kilogramm Marihuana sichergestellt bei Durchsuchung

Geldscheine ÜbergabeDie Polizei hat am Mittwoch, 21.02.2018, in Ulm zwei Tatverdächtige festgenommen. Sie hatten ein Kilogramm Marihuana bei sich.

Die Kripo war den Tatverdächtigen bereits seit einigen Wochen auf der Spur. Nach intensiven Ermittlungen griffen die Fahnder am Mittwoch in Ulm zu. Sie überraschten die zwei Männer auf frischer Tat bei einem Rauschgiftgeschäft und nahmen sie fest. Die Beamten stellten bei den Festgenommenen rund ein Kilogramm Marihuana sicher. Gegen die beiden 19-Jährigen richtet sich der dringende Tatverdacht des illegalen Betäubungsmittelhandels. Mit richterlichem Beschluss durchsuchte die Polizei in Ulm die Wohnung der beiden Männer. Die Ermittler fanden dort eine kleinere Menge Marihuana und szenetypische Dealer-Utensilien.

Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte Haftbefehle gegen die beiden 19-jährigen albanischen und afghanischen Staatsangehörigen. Diese wurden vom Haftrichter erlassen. Die Beschuldigten befinden sich inzwischen in Untersuchungshaft.