Ulm – Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus – fünf Verletzte

Ulm/Donau + 01.08.2013.2013 + 13-1371

01-08-2013 ulm wohnungsbrand mehrfamilienhaus feuerwehr-ulm zwiebler new-facts-eu20130801 titel

Nach einem Brand in Ulm brachte der Rettungsdienst am Donnerstag, 01.08.2013, fünf Menschen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Der Schaden in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses an der St.-Gallener-Straße dürfte mindestens 100.000 Euro betragen.

Nach ersten Erkenntnissen bereitete eine 64-Jährige im dritten Stock gegen 10.00 Uhr ein Essen zu. Das geriet in Brand und griff vom Herd auf die Küche über. Die Frau flüchtete zu Nachbarn in den vierten Stock. Von dort musste die Feuerwehr die 64-Jährige, drei weitere Erwachsene und ein Kind über die Drehleiter in Sicherheit bringen. Eigene Löschversuche eines Mitbewohners waren zuvor gescheitert. Die Helfer der Feuerwehr Ulm löschten die Flammen in der betroffenen Wohnung rasch. Sie belüfteten das verrauchte Gebäude, in dem rund 25 Menschen leben. Der Polizeiposten Ulm-Wiblingen ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige