Ulm – Verkehrskontrolle auf dem Altstadtring – Eine Vielzahl der Fahrzeuge wurde beanstandet

01-05-2014-friedrichshafen-tuning-world-2014-polizei-kontrollen-poeppel-groll-new-facts-eu 0001

Symbolfoto

Am Freitag Abend, 16.10.2015, späten Abendstunden kontrollierte die Polizei in der Olgastraße in Ulm/Donau zahlreiche Fahrzeuge. Das Augenmerk der Beamten richtete sich überwiegend auf Fahrzeuge die besonders umgebaut waren und von zumeist jungen Fahrern gelenkt werden. Diese Art der Fahrzeuge fielen in der Vergangenheit öfters auf, wie sie mit überhöhter Geschwindigkeit und lautem Motorengeräusch mehrmals die Olgastraße auf und abfuhren. Unterstützt wurden die kontrollierenden Beamten durch Spezialisten der Verkehrspolizei aus Laupheim sowie eines Verkehrsgutachters. Insgesamt kontrollierte die Polizei 20 Fahrzeuge wovon 17 Lenker beanstandet wurden. Die Beanstandungen betrafen unter anderem Veränderungen am Fahrwerken, den Reifen, den Felgen und der Beleuchtung. Weiterhin waren die erforderlichen Fahrzeugunterlagen nicht mitgeführt worden oder fehlerhaft. Insgesamt wurden neun Fahrzeugenlenkern die Weiterfahrt untersagt. Bei ihnen war die Betriebserlaubnis auf Grund der vorhanden Umbauten erloschen. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden, da dieser so verkehrsunsicher war, dass bei ihm ein gesondertes Gutachten erstellt werden muss. Ein Fahrzeuglenker wurde angetroffen, da er trotz eines bestehenden Fahrverbots mit seinem Auto fuhr. Er muss sich jetzt wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.