Ulm – Verbranntes Essen setzt Küche in Brand

Ulm-Wiblingen + 17.04.2014 + 14-0554

17-04-2014-ulm-wiblingen-kuche-brand-katzen-feuerwehr-zwiebler new-facts-eu20140417 titel

Am Donnerstag Abend, 17.04.2014, gegen 21.20 Uhr, hatte ein 40-Jähriger noch Hunger und briet ein Schnitzel auf seinem Herd an. Dies vergaß er dann, so dass sich das Fett entzündete und die Dunstabzugshaube in Brand setzte. Dadurch verqualmte die ganze Küche und die Feuerwehr musste gerufen werden.

Der 40-jährige Wiblinger zog sich eine schwere Rauchgasintoxikation zu und wurde zur weiteren Behandlung in eine Ulmer Klinik gebracht.

Aus der verqualmten Wohnung rettete zudem die Feuerwehr zwei Katzen und versorgte sie auch mit Sauerstoff. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige