Ulm – Täter überfällt Verbrauchermarkt mit Messer – Zeugen gesucht!

Ulm/Donau + 02.04.2013 + 13-0587

Nach einem etwa 25-jährigen Unbekannten fahndet die Ulmer Kriminalpolizei in Ulm nach einem Raub in der Frauenstraße. Mit einem Messer bewaffnet, forderte er in dem Verbrauchermarkt am Dienstag Morgen, 02.04.2013, Geld.

polizei-blaulicht20Gegen 6.00 Uhr ließ der Mitarbeiter den Unbekannten ein, mit dem er vor ein paar Tagen schon einmal gesprochen hatte. Nun zog der etwa 25-Jährige ein Küchenmesser mit einer rund 15 cm langen Klinge hervor. Er drohte dem Mitarbeiter damit und forderte Geld. Schließlich griff der Täter nach mehreren Geldtaschen, mit denen er die Flucht antrat. Der Mitarbeiter folgte ihm über verschiedene Straßen durch die Oststadt, wobei ihn der Flüchtende mehrmals bedrohte. An der Ecke Schülinstraße und Friedenstraße sprach der Flüchtende den Fahrer eines blauen Mercedes Coupe an, das dort geparkt war. Nach ersten Erkenntnissen wollte er von ihm mitgenommen werden. Als auch sein Verfolger dort eintraf, flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Basteistraße und entkam. 

Der Kriminalpolizei Ulm liegt eine Beschreibung des Täters vor. Demnach ist er etwa 25 Jahre alt und circa 180 cm groß. Der Mann ist leicht korpulent, hat kurzes, schwarzes Haar und trägt einen schwarzen Vollbart. Er sprach akzentfrei Deutsch und gab sich als Italiener aus. Bei der Tat trug er eine blaue Jogginghose mit drei roten Querstreifen an den vorderen Taschen. Zudem hatte der junge Mann eine glänzende, schwarze Jacke an, vermutlich aus Synthetikstoff, darunter ein graues Kapuzen-Hemd.

Die Fahndung mit zahlreichen Polizeistreifen blieb am Dienstag Morgen ohne Erfolg. Doch nicht nur den Räuber und dessen Beute sucht die Kriminalpolizei weiter. Auch der Fahrer des blauen Mercedes Coupe, den der Flüchtende angesprochen hat, ist für die Ermittlungen von großer Bedeutung. Er und andere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0731/1880 mit der Kriminalpolizei Ulm in Verbindung zu setzen.


Anzeige