Ulm – Schwarzfahrer fällt durch Falschparken auf

Ulm/Donau | 20.03.2012 | 12-0641

Polizeiauto10In zweiter Reihe und vor einem Zebrastreifen parkte ein Autofahrer am Dienstag, 20.03.2012, in der Römerstraße in Ulm. So fiel er einer Polizeistreife auf, die ihn deshalb überprüfte. Dabei zeigte sich, dass dem Mann schon vor Jahren die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Später erwarb er im Ausland einen Führerschein. Doch dieser wird hier in Deutschland nicht anerkannt. Weil der 32-Jährige also ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren ist, sieht er nun einer Strafanzeige entgegen. Seinen Wagen musste ein anderer Fahrer abholen.

Anzeige