Ulm – Räuber erbeuten Uhren von hohen Wert

Ulm/Donau + 18.10.2012 + 12-2456

waffe-42Zwei Räuber haben am Donnerstag, 18.10.2012, in einem Ulmer Geschäft Uhren im Wert von weit über 100.000 Euro erbeutet. Die intensive Fahndung der Polizei und die Ermittlungen führten bislang nicht zur Festnahme der Täter. Die Kriminalpolizei hofft auf die Hilfe von Zeugen.

Wie berichtet, hatten die beiden Männer kurz vor 11.45 Uhr das Geschäft am Münsterplatz in Ulm betreten. Einer der Beiden bedrohte eine Kundin mit einer Pistole, der andere machte sich sofort über die Auslagen her. Er raubte aus dem Schaufenster etwa 40 hochwertige Uhren. Damit rannten die Täter zu Fuß davon.

Nach einer ersten Schätzung hat das Raubgut einen Verkaufswert von weit über 100.000 Euro. Nach ihm und den rabiaten Unbekannten sucht jetzt die Polizei. Den Ermittlern liegt eine Beschreibung der Räuber vor:

Einer der Räuber ist etwa 30 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß und hat eine athletische Figur. Der mutmaßliche Osteuropäer hat schwarze, kurze Haare, auffällige Koteletten und einen langen Nasenrücken. Er trug einen schwarzen oder dunkelblauen Blouson, einen grauen Pullover mit Rundhals, eine hellblaue Jeanshose und schwarze Turnschuhe der Marke ADIDAS mit weißen Streifen. Der Zweite ist mit 170 bis 175 cm deutlich kleiner und schlank. Er war bei der Tat mit einer Sturmhaube maskiert. Der Mann trug eine dunkle, abgesteppte Jacke.

Die Polizei leitete nach der Tat sofort eine umfangreiche Fahndung ein. Dabei wurde die Ulmer Polizei auch von Beamten der Nachbardienststellen, auch aus Bayern, unterstützt. Bislang brachte die Fahndung nicht den erhofften Erfolg. Gleichzeitig nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Kriminaltechniker sicherten am Tatort die Spuren. Die sollen ebenfalls Hinweise auf die Täter bringen. Am Tatort fanden die Polizisten auch einen schwarzen Flip-Flop-Schuh, den die Räuber offenbar zurückgelassen hatten.

Noch während der ersten Maßnahmen der Polizei übernahmen Notfallseelsorger am Tatort die Betreuung der Kundin. Die Frau war zum Glück unverletzt geblieben.

Jetzt bittet die Polizei um Hinweise: Wer die Tat oder die Täter beobachtet hat, die Täter kennt, wer sie auf der Flucht gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Ulmer Kriminalpolizei unter der Telefon 0731/1880 zu melden.

 

Anzeige