Ulm – Polizeibeamte mit Messer bedroht

Ulm/Donau + 23.06.2013 + 13-1131

polizist-76Nach einer banalen Ruhestörung muss jetzt ein 33-Jähriger mit einer Anzeige wegen Bedrohung rechnen.

Gleich mehrere Nachbarn beschwerten sich am Sonntagmorgen, 23.06.2013, gegen 1.30 Uhr, bei der Polizei über nächtliche Ruhestörung aus einer Wohnung im Bereich der Ulmer Kepplerstraße. Überlaute Musik war der Grund für die Anrufe bei der Polizei.

Als eine Polizeistreife vor Ort mit dem Wohnungsinhaber sprechen wollte und ihn über seine Sprechanlage aufforderte, die Musik leiser zu stellen und der Polizei zu öffnen, kam dieser gleich mit einem ca. 25 cm langen Messer und nur leicht bekleidet an die Haustüre und bedrohte die beiden Beamten.

Erst nach Aufforderung legte er das Messer nieder. Verletzt wurde niemand, der 33-Jährige stand unter Alkoholeinwirkung.

 

 

Anzeige