Ulm – Pkw-Fahrer überfährt Stopp-Stelle

Ulm/Donau | 26.11.2011 | 11-1508

377425 223301954409260_100001883705654_544552_1708203406_n

Am Samstagmorgen, 26.11.2011, gegen 6.30 Uhr, kam es auf der B 311 Ulm, auf Höhe Donautal, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein 36 Jahre alter Pkw-Lenker aus Ulm befuhr die Eisenbahnstraße in Richtung Donautal. An der Kreuzung zur B 311 missachtete er die Stoppstelle. Dort stieß er mit einem 23 Jahre alten Pkw-Lenker aus Ulm zusammen. In der weiteren Folge durchbrach der Unfallverursacher ein Geländer, stürzte eine Böschung hinab und kam kurz vor den Gleisen zum Liegen. Beide Autofahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Während der Bergungsarbeiten kam es zu einer kurzfristigen Sperrung der B 311 und der Bahnlinie Ulm-Erbach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.  

z-media.de

Anzeige