Ulm – Nach Diebstahl und Körperverletzung festgenommen

Ulm/Donau + 04.05.2013 + 13-0825           

polizist-76Samstag, 04.05.2013 – der 27-jährige Mann war sehr angetrunken, als er vermutlich im Vorbeigehen in einem abgestellten Pkw in der Ulmer Lautengasse eine Handtasche auf dem Beifahrersitz sah. Die Gelegenheit ausnützend öffnete er die unverschlossene Türe und griff sich die Tasche. Dabei hat er aber übersehen, dass die Besitzerin dieser auf dem Rücksitz im Auto saß. Sie konnte den Diebstahl verhindern und die Polizei verständigen.

Daraufhin versuchte der Mann zu flüchten. Er konnte aber mit Hilfe der Frau in der nahen Fußgängerzone von der Polizei festgenommen und zur Wache im Neuen Bau gebracht werden.

Während der Festgenommene noch auf dem Revier war, kam ein Geschädigter aus einer Körperverletzung, die kurz nach 4.00 Uhr in der Fußgängerzone Bahnhofstraße an der Ecke Deutschhausgasse passierte. Er erkannte seinen Widersacher sofort, der ihn mit einem Messer bedroht und vermutlich die Nase gebrochen hatte. Bei diesem Vorfall konnte der 27-Jährige noch unerkannt entkommen.

 Nach diesen Geschehnissen war klar, dass der Mann in seinem Zustand sehr zu weiteren Straftaten tendiert. Er wurde deshalb in Gewahrsam genommen und wird seinen Rausch bei der Polizei ausschlafen.

 

 

Anzeige