Ulm – Kleinkind von Pkw angefahren

polizei-bw-motorhaubeEin zweijähriges Kind wurde am Freitag, 20.03.2015, in der Wagnerstraße in Ulm/Donau von einem Pkw angefahren und zu Boden geschleudert.

Eine Frau ging gegen 17.15 Uhr mit ihrem Neffen an der Hand auf dem Bahnsteig der Straßenbahnhaltestelle in Höhe Blücherstraße in Richtung Söflingen. Der Junge rannte plötzlich unvermittelt auf die Fahrbahn der Wagnerstraße. Dies konnte von der Tante nicht mehr verhindert werden. Eine herannahende 51-jährige Autofahrerin erkannte die Situation und bremste sofort stark ab. Der Junge wurde trotzdem noch vom Pkw erfasst und zu Boden gestoßen. Das Kleinkind wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Es wurde von einem Rettungwagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Am Pkw entstand kein Schaden.