Ulm – Keller ausgebrannt – glücklicherweise keine Verletzten

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler

Bei einem Brand am Mittwoch, 30.12.2015, in Ulm ist zum Glück niemand verletzt worden. Die betagte Bewohnerin des Hauses im Kelternweg und ihr Besuch hatten kurz vor 11 Uhr Rauch bemerkt. Der hatte sich im Keller entwickelt. Die Beiden handelten überlegt. Sie verließen sofort das Haus und verständigten die Feuerwehr über Notruf 112. Die hatten die Flammen nach wenigen Minuten gelöscht. Bis dahin war der Keller ausgebrannt. Die Geschosse darüber litten durch den Rauch Schaden. Derzeit kann das Haus wohl nicht bewohnt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Der Rettungsdienst vor Ort kümmerte sich um die Rentnerin. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung gibt es derzeit nicht.

 

Foto: Zwiebler