Ulm – Hundeköder waren mit Ameisenpulver bestreut

polizei-bw-motorhaubeDie letzte Woche in den Bereichen Gögglinger Wald und Hochsträß in Ulm/Donau von einer unbekannten Person ausgelegten geschnittenen Wiener Würsten, die mit einem weißen Pulver überstreut waren, sind analysiert.

Die der Polizei überbrachten Köder wurden auf ihre Zusammensetzung untersucht. Bei dem weißen Pulver wurden Inhalte festgestellt, die üblicherweise in pulverförmigen Ameisengift vorkommen und für Hunde in diesem Maße nicht gefährlich werden können. Dieser Wirkstoff findet sich zum Beispiel auch in Flohpulver.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.