Ulm – Frau und Kinder sexuell bedrängt

Ulm/Donau + 13.04.2013 + 13-0702

polizist-76Nach einem Sexualdelikt am Samstag, 13.04.2013, am Ulmer Eselsberg ermittelt die Kriminalpolizei Ulm gegen einen 24-Jährigen. Zudem fahnden die Beamten nach einem Unbekannten, der am Sonntag, 14.04.2013, in der Kleiststraße in Ulm eine junge Frau zu sexuellen Handlungen zwingen wollte.

Am Samstag soll sich der junge Mann aus dem Alb-Donau-Kreis gegen 15.40 Uhr vor Kindern in der Cartesiusstraße entblößt haben. Die Kinder reagierten richtig und rannten vor dem Unhold davon. Kurz darauf kam einer der Väter hinzu, dem sich die Kinder anvertrauten. Er verständigte sofort die Polizei, die den Verdächtigen schon bald in der Nähe des Tatorts fasste. Ein Alkoholtest zeigte, dass der Mann betrunken war. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Noch keine heiße Spur gibt es dagegen zu einem Unbekannten, der in der Nacht zum Sonntag in der Kleiststraße versucht hat, eine angetrunkene 21-Jährige zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Wie die Frau der Polizei schilderte, sprach sie den Unbekannten gegen 4.15 Uhr an, weil sie das Gefühl hatte, dass er ihr folgte. Beherzt forderte sie ihn auf, wegzugehen. Danach entblößte er sich vor ihr und versuchte, die Frau festzuhalten und zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Weil sich das Opfer beherzt wehrte und laut schrie, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete. Bei dem Gerangel zog sich die junge Frau leichte Verletzungen zu. Sie reagierte richtig und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Kriminalpolizei Ulm, Telefon 0731/1880, sucht nun nach dem Angreifer, der ca. 180 cm groß und osteuropäischer Herkunft sein dürfte.


Anzeige