Ulm – Brand eines Papiercontainers – Vier Verletzte

Ulm/Donau | 08.09.2011 | 11-932

feuerwehren_nachtBeim Brand eines Papiercontainers in Ulm-Wiblingen sind am frühen Donnerstag, 08.09.2011, in Ulm/Donau vier Personen verletzt worden. Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei ermitteln jetzt wegen schwerer Brandstiftung. Ein 33-jähriger Bewohner des Hauses in der Abteistraße bemerkte gegen 4.30 Uhr den Rauch, der in sein Zimmer drang. Als er das Feuer sah, verständigte er sofort die Nachbarn und ließ die Feuerwehr rufen. Gemeinsam mit einem Hausbewohner bekämpfte er die Flammen, die aus einer Papiertonne drangen. Dank dessen und des schnellen Einsatzes der Feuerwehr beschränkte sich der Brandschaden auf den Container, ein Fahrrad und einen Kinderwagen. Die Fassade des Hauses litt durch Ruß Schaden.

 

Durch die Rauchgase erlitten der 33-Jährige, eine 27-Jährige und deren sieben und vier Jahre alten Kinder leichte Verletzungen. Sie wurden zur Beobachtung in Ulmer Kliniken gebracht. Insgesamt befanden sich zur Brandzeit sieben Personen im Haus.

Anzeige