Ulm-Böfingen – Horror Crash – Pkw in drei Teile gerissen – 18-Jährige verstirbt, weitere schwer verletzt

Ulm Horror-Unfall

Foto: Zwiebler

Am Karfreitag Morgen, 03.04.2015, kurz vor 6 Uhr, wurde die Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall nach Ulm-Böfingen gerufen. Vor Ort wurde ein Trümmerfeld über 50 Meter festgestellt. Ein 3er BMW war in zwei Teile gerissen worden.

Nach bisherigem Erkenntnisstand kam der BMW aus Richtung Thalfingen nach Böfingen gefahren. Nach der Wendeschleife der Straßenbahn kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stahlmast. Durch die Wucht des Aufpralls auf den Mast wurde das Auto mittig hinter dem Beifahrersitz zerteilt. Für eine 18-jährige Mitfahrerin auf dem Rücksitz kam jede Hilfe zu spät. Fahrer und Beifahrer, zwei 18-jährige Männer, wurden schwer verletzt in Ulmer Kliniken gefahren. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Ulm ein Gutachten angeordnet. Der Fahrer war betrunken. Bei ihm wurde eine Blutprobe erhoben.

Bei der Unterrichtung der Anghörigen wurde die Polizei durch einen Notfallseelsorger unterstützt.

 

Foto: Zwiebler