Ulm – Berauschendes im Internet verkauft – Polizei stellt sicher

Ulm/Donau | 10.03.2012 | 12-0566

Berauschende Substanzen soll ein 37-Jähriger illegal über das Internet verkauft haben. Über 7.000 Päckchen stellte die Ulmer Polizei jetzt bei ihm sicher. Allein den Einkaufswert der Substanzen schätzen Ermittler auf mehrere Hunderttausend Euro.

120312 Sicherstellung Legal Highs

Der Mann aus Ulm war in Verdacht geraten, über eine Internetplattform Räuchermischungen und Badezusätze zu verkaufen, die mitunter als „Legal Highs“ bezeichnet werden. Auch wenn der Begriff einen anderen Eindruck erwecken könnte, befinden sich darin berauschende Stoffe, die den Beschränkungen des Betäubungsmittelgesetzes und des Arzneimittelgesetzes unterliegen.

Die Ermittlungen der Polizei erhärteten den Verdacht gegen den 37-Jährigen so weit, dass ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Durchsuchungsbeschluss für die Räume des Beschuldigten erließ. Am Donnerstag klingelten Rauschgiftermittler der Ulmer Polizei bei dem 37-Jährigen und seiner 24-jährigen Frau. Allein in der Ulmer Wohnung des Ehepaars stellten die Beamten fast 1.800 Päckchen zu jeweils einem halben bis drei Gramm sicher. Dazu kamen Digitalwaagen, Verpackungen und andere mutmaßliche Beweismittel sowie 15.000 Euro Bargeld zum Vorschein, das aus den verbotenen Geschäften stammen soll.

In einer Lagerhalle im Landkreis Neu-Ulm stellten die Fahnder anschließend über 5.300 weitere derartige Päckchen sicher. Diese lasteten, gemeinsam mit 6.000 noch leeren Päckchen und zwei Kilo einer Kräutermischung, einen Pkw-Kombi gut aus. Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Vergehen gegen das Arzneimittelgesetz muss sich das Ehepaar nun in einem Strafverfahren verantworten.

Die Polizei warnt indes dringend vor dem Konsum derartiger Mischungen, die in der Szene meist geraucht werden. Denn weder die Inhaltsstoffe, noch die Wirkung oder Spätfolgen kann der Käufer abschätzen. Zu groß ist das Risiko, entweder durch giftige Bestandteile ernsten gesundheitlichen Schaden zu nehmen oder davon berauscht sich und andere in Gefahr zu bringen.

Anzeige