Ulm – Alkoholisierter 23-jähriger Fahrer rammt beinahe Polizeistreife

Ulm | 24.07.2011 | 11-622

polizeiauto78Sonntag, 24.07.2011 – Nicht schlecht staunte Sonntagfrüh eine Polizeistreife, die beinahe von einem betrunkenen Fahrzeugführer gerammt wurde. Glücklicherweise reagierte der Beamte richtig und konnte einen Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver verhindern. Gegen 1.30 Uhr befand sich die Polizeistreife im Hindenburgring, Ulm. Die Beamten waren gerade auf der Anfahrt zu einer Ruhestörung. Als sie den Blaubeurer Tor Ring durchfahren, fuhr ein 23-jähriger VW-Fahrer von der Ludwig-Erhard-Brücke kommend in den Ring ein. Ohne anzuhalten und ohne auf den bevorrechtigten Streifenwagen zu achten steuerte der junge Mann aus dem Landkreis Günzburg einmal in dem Ring herum, um dann in Richtung Dornstadt weiter zu fahren. Hierbei war er in deutlichen Schlangenlinien unterwegs. Auf der B10 konnte der Fahrer gestoppt und einer Fahrzeugkontrolle unterzogen werden.  Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten, der Mann war deutlich alkoholisiert. Er musste deshalb eine Blutprobe und den Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Anzeige