Ulm – 23-Jähriger greift Kontrahent mit Messer an und verletzt ihn

Ulm/Donau + 26.01.2013 + 13-0163

Mit einem Messer soll ein 23-Jähriger aus Ulm vor einer Ulmer Gaststätte einen 27-Jährigen aus dem Landkreis Neu-Ulm angegriffen und verletzt haben.

blaulicht 4Kurz vor 5.00 Uhr waren die beiden Männer am Samstag, 26.01.2013, als Kunden in einem Schnellrestaurant in Streit geraten. Der wuchs sich zu einer Rangelei aus, schließlich schlugen sich die Kontrahenten, so die ersten Erkenntnisse. Vor dem Lokal ging die Auseinandersetzung weiter. Dabei soll der der Jüngere mit seinem Messer auf den Älteren eingestochen haben. Der Mann trug eine leichte Verletzung davon. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter flüchtete zu Fuß. Die Ulmer Polizei fahndete sofort mit mehreren Streifen und fasste ihn in der Nähe des Tatorts. 

Der junge Mann räumte die Tat ein und zeigte den Ermittlern, wo er das Messer weggeworfen hatte. Dieses stellten die Beamten als Beweismittel sicher. Den 23-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ulm dauern an.

 

Anzeige