Ukraine lehnt Verhandlungen über Krim ab

Kiew – Der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin hat Verhandlungen über den Status der von Russland annektierten Krim kategorisch ausgeschlossen. „Sollte es diesen Plan geben, dann kann er nicht funktionieren. Die Krim ist und bleibt ukrainisch. Das ist nicht verhandelbar“, sagte Klimkin der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe).

Medienberichten zufolge wolle die EU eine Annektion der Krim durch Russland akzeptieren, wenn im Gegenzug die Energieversorgung aufrecht erhalten werde, berichtet die Zeitung weiter. Unterdessen hat die ukrainische Armee am Donnerstag auf Drängen der Vereinten Nationen eine eintägige Waffenruhe ankündigt. Damit soll internationalen Ermittlern der Zugang zur Absturzstelle der Passagiermaschine MH17 in der Ostukraine ermöglicht werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige