Ukraine-Krise: Treffen in Minsk offenbar ohne Ergebnis beendet

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Minsk – Ein Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe aus Vertretern Russlands, der Ukraine, der ostukrainischen Rebellen und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ist am Samstag offenbar ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Ein abschließendes Dokument sei nicht unterzeichnet worden, berichtet die russische Nachrichtenagentur „Ria Novosti“ unter Berufung auf einen Vertreter der selbsternannten „Volksrepublik“ Luhansk. Die Gespräche würden jedoch fortgesetzt.

Zuvor hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident François Hollande und der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Telefonat die Hoffnung geäußert, dass bei dem Treffen „zumindest eine Einigung auf einen Waffenstillstand“ erreicht werden könne. Unterdessen kam es in der Ostukraine erneut zu Kämpfen mit mehreren Todesopfern.

Über dts Nachrichtenagentur