Ukraine-Krise: Konfliktparteien vereinbaren Gefangenenaustausch

Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Kiew/Minsk – Die Konfliktparteien in der Ukraine-Krise haben sich in Minsk auf einen umfassenden Gefangenenaustausch geeinigt. Die pro-russischen Separatisten seien bereit, 150 ukrainische Soldaten gegen 225 Separatisten auszutauschen, sagte der Führer der Milizen, Alexander Sachartschenko. Eine Bestätigung aus Kiew lag zunächst nicht vor.

Die Verhandlungen sollen am Freitag fortgesetzt werden, nach dem Willen Sachartschenkos sollen dann auch andere Punkte des Minsker Friedensplanes weiter erörtert werden. Die Gespräche am Mittwoch hätten nach Aussagen eines beteiligten einen „vorbereitenden Charakter“ gehabt. Die Separatisten bezeichneten die Gespräche als „schwierig“

Über dts Nachrichtenagentur