Ukraine-Krise: Gespräche zwischen Merkel, Hollande und Putin beendet

Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Moskau – Die Gespräche zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die zusammen mit dem französischen Präsidenten François Hollande nach Moskau gereist war, um dort gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin Wege aus der Ukraine-Krise zu finden, sind nach fast fünf Stunden beendet worden. Die Gespräche über die Lage in der Ukraine seien „inhaltsreich und konstruktiv“ gewesen, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitagabend. Russischen Angaben zufolge verabredeten die drei Staats- und Regierungschefs eine Telefonkonferenz, die am Sonntag stattfinden und an der auch der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, teilnehmen soll.

Zudem solle ein Dokument ausgearbeitet werden, wie der in Minsk vereinbarte Friedensplan umgesetzt werden kann, hieß es weiter.

Über dts Nachrichtenagentur