Ukraine-Krise: EU verlängert Sanktionen

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wollen angesichts der jüngsten Eskalation im Ukraine-Konflikt die bestehenden Sanktionen, die ursprünglich im März auslaufen sollen, bis September verlängern. Das erklärte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag nach einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen in Brüssel. Zudem soll die Liste der von Einreiseverboten und Vermögenssperren betroffenen Personen verlängert werden.

Bei einem Raketenangriff auf die südostukrainische Hafenstadt Mariupol, für den die Rebellen in der Ostukraine verantwortlich gemacht werden, waren am vergangenen Wochenende mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen.

Über dts Nachrichtenagentur