Ukraine: EU setzt Mission zur Unterstützung der Polizeireform ein

Ukrainischer Polizist in Kiew, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainischer Polizist in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Die Außenminister der Europäischen Union haben am Dienstag die Entsendung einer EU-Mission, die die Ukraine bei der Umsetzung einer Reform des Polizei- und Justizapparates unterstützen soll, beschlossen. Die Experten der zivilen Mission sollen die Regierung in Kiew beim Umbau der Sicherheitsdienste beraten, erklärte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton am Rande des Außenministertreffens in Brüssel. Für die Mission wurden bis zum 30. November zunächst 2,68 Millionen Euro bewilligt.

Insgesamt ist das Projekt für eine Dauer von zwei Jahren angelegt. Wie viele Experten nach Kiew entsandt werden sollen, ist noch unklar.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige