Ukraine: Angeblich mindestens ein Toter bei Gefecht in Region Donezk

Donezk (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Gefecht in der ostukrainischen Stadt Krasnoarmijsk in der Region Donezk ist am Sonntag angeblich mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die „Kyiv Post“ unter Berufung auf Augenzeugen berichtet, schossen Mitglieder der ukrainischen Nationalgarde offenbar auf Protestanten vor einem Wahllokal, dabei sei mindestens ein weiterer Mensch verletzt worden. In der Ostukraine fand am Sonntag ein von Separatisten initiiertes Referendum über eine staatliche Eigenständigkeit für das Gebiet statt.

Die Organisatoren sprechen von einer hohen Beteiligung. Internationale Beobachter waren jedoch nicht zugegen. Kiew und der Westen halten das Referendum für illegitim, sie kündigten an, das Ergebnis nicht anerkennen zu wollen. Das Referendum hatte im Vorfeld teils scharfe internationale Kritik hervorgerufen und wird von der EU, den USA und der Übergangsregierung in Kiew nicht anerkannt.

Anzeige