Übergangsregierung der Zentralafrikanischen Republik zurückgetreten

Bangui – Die Übergangsregierung der Zentralafrikanischen Republik ist zurückgetreten. Ein Sprecher der Übergangspräsidentin Catherine Samba Panza erklärte am Dienstagabend, sie habe das Rücktrittsgesuch des Ministerpräsidenten André Nzapayéké und seines Kabinetts angenommen. Nun soll eine neue Regierung gebildet werden, die zur nationalen Versöhnung beitragen soll.

Der Rücktritt der Übergangsregierung ist Teil eines Ende Juli der Hauptstadt der Republik Kongo Brazzaville getroffenen Waffenstillstandsvereinbarung zwischen muslimischen und christlichen Milizen, die unter anderem eine politische Lösung des Bürgerkriegs im Land vorsieht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige