Über zehn Millionen verfolgen 0:2-Pleite gegen Polen

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Köln – Die historische 0:2-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen ist am Samstagabend auf ein breites Zuschauerinteresse gestoßen: Durchschnittlich 10,65 Millionen Menschen verfolgten die Partie zwischen der DFB-Elf und der polnischen Auswahl bei RTL. In der Spitze verfolgten gar 12,03 Millionen Menschen die Niederlage der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in dem EM-Qualifikationsspiel, wie der Kölner Privatsender am Sonntag mitteilte. Der Marktanteil lag demnach bei 36 Prozent und in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen bei 35,4 Prozent. Hatten die erste Halbzeit ab 20:45 Uhr noch durchschnittlich 9,91 Millionen Zuschauer verfolgt, so stieg der Wert in der zweiten Hälfte auf 11,33 Millionen, teilte der Sender weiter mit.

Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hatte am Samstag zum ersten Mal überhaupt gegen eine deutsche Auswahl gewonnen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige