Über elf Millionen verfolgen 1:1 gegen Irland

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Köln – Das 1:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Irland ist am Dienstagabend auf ein breites Zuschauerinteresse gestoßen: Durchschnittlich 11,07 Millionen Zuschauer verfolgten die Live-Übertragung aus Gelsenkirchen, der Marktanteil lag bei 36 Prozent, wie der Kölner Privatsender RTL am Mittwoch mitteilte. Den Last-Minute-Treffer der Iren zum 1:1-Endstand im EM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland haben demnach 12,99 Millionen Zuschauer bei RTL verfolgt. Der Spitzenwert fiel zeitlich mit dem Ausgleichstreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit aufeinander.

Mit den durchschnittlich 11,07 Millionen TV-Zuschauern war das Irland-Spiel am Dienstag die bislang meistgesehene RTL-Übertragung bei den Qualifikationsspielen für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige