Über 50 Tote bei Unfall in großer Moschee von Mekka

Mekka (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Unfall in der großen Moschee in Mekka sind am Freitag über 50 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der saudi-arabische Zivilschutz mit. Das Unglück ereignete sich, als ein Kran umstürzte.

Zuletzt war von 52 Todesopfern die Rede. Über die weiteren Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt. Die Al-Masdschid al-Haram ist die wichtigste Moschee des Islam – und zugleich die größte der Welt. Gemeinsam mit der Prophetenmoschee in Medina und der al-Aqsa-Moschee in Jerusalem bildet die Heilige Moschee in Mekka die drei heiligsten Stätten des Islam.

Moschee, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Moschee, über dts Nachrichtenagentur