Uber gewinnt angeblich jede Woche mehrere Millionen Kunden

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) – Der private US-Fahrdienstleister Uber gewinnt nach eigenen Angaben jede Woche „weltweit mehrere Millionen neuer Kunden hinzu“. Das sagte Uber-Chef Travis Kalanick in einem Interview mit „Bild“ (Mittwoch). Das Unternehmen sei mittlerweile in 70 Ländern tätig und mache im Durchschnitt 5,5 Millionen Fahrten am Tag.

Kalanick erklärte, Uber mache wegen seines Expansionskurses Verluste. Das Geschäft sei aber bereits „in Hunderten Städten profitabel – mit deutlich wachsender Tendenz.“ Er sei sicher, „wir werden auch weltweit bald schwarze Zahlen schreiben“. Der Uber-Chef rechtfertigte zugleich die Beteiligung Saudi-Arabiens mit 3,5 Milliarden Dollar an seinem Unternehmen – quasi mit der sozialen Ader: „Saudi-Arabien ist für uns ein sehr wichtiger Markt. 80 Prozent der Uber-Nutzer sind Frauen, die in ihrem Land weder arbeiten noch selbst Autofahren dürfen. Wir sorgen also dafür, dass nicht nur die Umwelt entlastet wird, sondern auch die Mobilität steigt. Dem wird mit der Beteiligung Rechnung getragen.“

US-Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Autobahn, über dts Nachrichtenagentur