Tussenhausen – Türkheim – Holztransporter kommt von Fahrbahn ab und kippt

Anzeige

20170216_Unterallgaeu_Tussenhausen_Türkheim_Lkw-Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0018

Foto: Pöppel

Am Donnerstagmittag, 16.02.2017, gegen 13.15 Uhr, geriet heute ein Langholztransporter während seiner Fahrt auf der St2025 von Tussenhausen nach Türkheim, Lkrs. Unterallgäu, aus noch nicht näher bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und etwa 1,5 Meter die dortige Böschung hinab. Ein hinzukommender Rettungsassistent und weitere Ersthelfer kümmerten sich um den Fahrer, der dank des Sicherheitsgurtes nur leichte Verletzungen davon trug und das Führerhaus mithilfe der alarmierten Feuerwehren über das Glasdach verlassen konnte. Der 31-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Um einer Umweltverschmutzung zuvor zu kommen hat die Feuerwehr den Diesel des Lkw in bereitgestellte Kunststofffässer umgepumpt.
Zur Bergung des verunfallten Fahrzeuges muss ein Kran angefordert werden. Die Bergung dauert noch an, weswegen die Staatsstraße in diesem Bereich noch gesperrt ist. Auch das Wasserwirtschaftsamt ist vor Ort, da eventuell Diesel ins Erdreich gelangte. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.
Die Bad Wörishofener Polizei bittet Zeugen des Unfallherganges, sich unter Telefon (08247) 9680-0 zu melden.

 

Anzeige