Tusk sagt EU-Sondergipfel zu Griechenland ab

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – EU-Ratspräsident Donald Tusk hat den für Sonntagabend angesetzten Sondergipfel aller 28 EU-Staaten zur Griechenland-Krise abgesagt. Das für den Nachmittag geplante Gipfeltreffen der 19 Staats- und Regierungschefs der Euroländer soll wie geplant stattfinden, teilte Tusk über Twitter mit. Unterdessen setzen die Euro-Finanzminister ihre Beratungen über Griechenland fort.

Die Gespräche waren am Samstag ohne schriftliche Erklärung vertagt worden. Die Minister bewerteten die griechischen Sparvorschläge mehrheitlich als noch nicht ausreichend und forderten unter anderem Garantien für die Umsetzung der vorgeschlagenen Reformen. Dennoch seien Fortschritte gemacht worden, so der finnische Ressortchef Alexander Stubb ab Sonntag. Man sei jedoch noch nicht am Ziel.

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament, über dts Nachrichtenagentur