Türkischer Außenminister: Ankara Teil der Anti-IS-Koalition

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat betont, dass sein Land entgegen anders lautenden Informationen durchaus Teil der Koalition gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) ist. Das sagte Cavusoglu im Gespräch mit der „Zeit“. Die Türkei habe bislang Tausend Peschmerga-Kämpfer trainiert, 200.000 Menschen aus Kobane aufgenommen und sogar „das Futter für ihre Tiere haben wir den Menschen zur Verfügung gestellt“, so Cavusoglu.

Um ausländische Kämpfer, die über die Türkei in die Kampfgebiete einreisen wollen, zu stoppen, fordert der türkische Außenminister frühzeitige Informationen: „Die Herkunftsländer müssen mehr tun“, forderte er. Die Türkei ergreife Maßnahmen, aber das reiche nicht aus. Jedes Jahr kämen 40 Millionen Touristen in die Türkei: „Sollen wir jeden fragen, ob er sich Daesh anschließen will“, fragte Cavusoglu. Der Außenminister benutzt anstelle des in Deutschland üblichen Begriffs IS die arabische Bezeichnung Daesh für die islamistische Terrorgruppe.

Über dts Nachrichtenagentur