Türkische Gemeinde: Erdogan gibt Druck nach

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hält die jüngsten Freilassungen von deutschen Gefangenen in der Türkei unter anderem für eine Folge des wirtschaftlichen und politischen Drucks auf das Regime des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. „Sie können den wirtschaftlichen und politischen Druck und den Konflikt mit Deutschland und der Europäischen Union auf Dauer nicht aushalten“, sagte Sofuoglu dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstagsausgabe). „Erdogan und seine Minister spüren, dass der Konflikt keinen Sinn hat“, so der Vorsitzende.

Aber ob das von Dauer sei, das wisse er nicht. „Die Türkei befindet sich in einer Wirtschaftskrise. Es gibt Unzufriedenheit in der Regierungspartei und in der Bevölkerung.“ Und Erdogan verliere seine Glaubwürdigkeit. So lange dieser regiere, habe er allerdings keine grundlegende Hoffnung auf Wandel.

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur