Türkheim – Vermeintlicher Raubüberfall schnell geklärt

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim + 31.01.2013 + 13-0203

polizei-anhaltungSchnell geklärt werden konnte ein vermeintlicher bewaffneter Raubüberfall in Türkheim, Lkrs. Unterallgäu, der sich am Donnerstag Abend, 31.01.2013, bei der ARAL-Tankstelle in der Mindelheimer Straße abgespielt haben soll.

Der 36-jährige Geschädigte parkte seinen Pkw auf der Rückseite der Tankstelle. Beim Aussteigen wurde er von einem maskierten Mann unter Vorhalt einer Pistole aufgefordert, das mitgeführte Bargeld, ein hoher dreistelliger Betrag, auszuhändigen. Der Unbekannte Täter flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit starken Polizeikräften verlief zunächst ergebnislos.

Bei Ermittlungen der Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD) verstrickte sich das vermeintliche Raubopfer immer weiter in Widersprüche. Letztendlich gab er in seiner Vernehmung an, den Raub erfunden zu haben. Er wollte so von seiner finanziell schwierigen Situation ablenken. Den 36-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen vortäuschen einer Straftat. Ferner wird geprüft, ob ihm die Kosten des Polizeieinsatzes auferlegt werden können.


Anzeige