Türkheim – Verkehrsunfall in Türkheim auf der Umgehung fordert zwei Verletzte

olspur feuerwehr new-facts-euEin schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag Abend, 10.05.2015, kurz vor 19.00 Uhr, an der Staatsstraße 2015/Abzweigung Tussenhausen (Staatsstraße 2025), Lkrs. Unterallgäu.

Eine 50-jährige Türkheimerin bog von der Staatsstraße 2025 kommend nach links in Richtung Ettringen auf die Staatsstraße 2014 ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem in Richtung Bad Wörishofen fahrenden vorfahrtsberechtigten Pkw eines 52-jährigen aus Rammingen, dessen Auto dann in eine angrenzende Wiese schleuderte.
Die beiden Beteiligten wurden leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt ca. 18.000 Euro. Bei dem Unfall war an einem Fahrzeug die Ölwanne aufgerissen worden, dadurch gelangten rund fünf Liter Motoröl ins Erdreich. Sachverständige vom Wasserwirtschaftsamt überprüften noch am Sonntag die verunreinigte Wiese, das ausgelaufene Öl hatte sich jedoch nur oberflächlich dort verteilt. Zur Unterstützung der Polizei bei der Verkehrsregelung und zum Binden der ausgelaufenen Betriebsstoffe war zudem die Feuerwehr Türkheim im Einsatz.