Türkheim – Tatverdächtige vernehmungsfähig – Haftbefehle eröffnet

Lkrs. Untrallgäu/Türkheim + 08.07.2013 + 13-1232

26-05-2013 unterallgau turkheim aral-tankstelle zwei-schwerstverletzte-aufgefunden poeppel new-facts-eu20130526 0084Am Sonntag, 26.05.2013, waren in den Nachtstunden an einer Tankstelle in Türkheim zwei schwerverletzte Männer mit Brandverletzungen zurückgelassen worden. Später wurde der Brand in einem Wohn- und Praxisgebäude bekannt. Die Verletzten vor der Tankstelle in Türkheim sind dringend tatverdächtig, den Brand in Bad Wörishofen gelegt zu haben.

Die beiden schwerverletzten tatverdächtigen Männer sind zwischenzeitlich vernehmungsfähig. Aus ermittlungstaktischen Gründen können jedoch keine Angaben zur Aussagebereitschaft und zu etwaigen Vernehmungsinhalten bekannt gegeben werden.


Beiden Beschuldigten konnten die Haftbefehle wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung eröffnet werden. Einer der beiden befindet sich zwischenzeitlich in der Krankenabteilung einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Sein mutmaßlicher Mittäter wird noch in einer Klinik behandelt. Er ist auf dem Weg der Besserung. Er muss damit rechnen, dass er in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wird, sobald es sein Gesundheitszustand zulässt.
Ein Schwerpunkt der weiteren Ermittlungen ist nach wie vor die Untersuchung der Spuren und der am Brandort sichergestellten Gegenstände. Gutachten dazu werden aber erst in einigen Wochen vorliegen.

Hauptbericht


Anzeige